Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide

Sizilien: Aromen & Klänge der Heimat

 

Eine kulinarische Liebeserklärung an Sizilien mit Donna Maria. Musikalisch begleitet durch MOVENE.

Als Vorfreude, Erinnerung oder aus Freude am neu Entdecken: Donna Maria und Movene nehmen Euch mit auf eine kulinarisch-musikalische Reise auf die Vulkaninsel am südlichsten Ende Italiens.

Sizilien hat in seiner langen Geschichte immer wieder unter fremder Herrschaft gestanden. Jeder dieser Eroberer hat Sitten Bräuche und Kochtraditionen hinterlassen. Dadurch ist Sizilien mit einer ungewöhnlichen Vielfalt an Lebensmitteln und Zubereitungsarten gesegnet, die man kaum als traditionell italienisch bezeichnen würde. Die Griechen führten die Olive ein, die heute als heimische Pflanze gilt und brachten Wein und Käse. Die Araber liessen einen der grössten Schätze der Insel zurück: die Zitrusfrüchte. Sie brachten Reis, Gewürze Mandel, Marzipan und Zuckerrohr.

Die Spanier wiederum haben Tomaten, Auberginen, Paprika sowie die Herstellung von Schokolade auf die Insel gebracht. Dank dieses Erbes entwickelte sich eine unglaubliche Auswahl an Desserts und Süssspeisen. Aber auch Sizilien selbst hat viele fantastische Zutaten zu bieten wie wilden Safran, wilden Lavendel oder den wilde Fenchel.

.Die Compagnia MoVene (Brigitte Cottens aus Witterswil, Christina Halada, Roberto Vacca und Brigitte Haene aus dem Fricktal) war zunächst ein Projekt für die erste Kulturnacht in Rheinfelden im Mai 2014. Gesangsfreudige italophile Frauen trafen auf einen Musiker (Akkordeon) aus Neapel – Roberto Vacca. Zusammen mit ihm erarbeiteten sie ein erstes Programm mit Liedern aus dem Süden Italiens und aus der neapolitanischen Volksoper „La Gatta Cenerentola“ von Roberto de Simone aus den 70iger Jahren. Nach und nach erweiterte die Gruppe das Repertoire, besuchte Workshops bei der in Avignon lebenden Sängerin Lilia Ruocco aus Neapel und bei Nora Tigges in Rom. Die Gruppe trat schon zusammen mit verschiedenen Musikerinnen und Musikern in der Schweiz, Deutschland und Frankreich auf.

 

Freitag, 15.03.2019, 18.30 Uhr
Reservation: Online, per E-Mail oder T. 079 236 09 05
Kosten p.P. mit allem: CHF 170.–